Sonntag, 6. September 2015

Szegediner Gulasch


Zutaten:
  • 500 g Gulasch (ich habe 350 g genommen)
  • 3 EL Speiseöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 200 g Zwiebeln
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Sauerkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Piment
  • 1 Becher Creme Fraiche ( ich habe einen halben Becher Schmand genommen, da er noch offen war)

Zubereitung:
  1. Zwiebeln abziehen, halbieren und in Scheiben schneiden. 
  2. Gulasch in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  3. Öl in einem Topf erhitzen. Die Fleischwürfel gut darin anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 
  4. Zwiebelscheiben zu dem Fleisch geben und ebenfalls anbraten.
  5. Gemüsebrühe mit Tomatenmark hinzufügen, umrühren und alles etwa 30 Min. mit Deckel bei mittlerer Hitze garen.
  6. Sauerkraut locker zupfen und mit Lorbeerblatt, Piment und Wacholderbeeren zu dem Fleisch geben, evtl. noch etwas Brühe hinzufügen und noch etwa 20 Min. mit Deckel schmoren.
  7. Crème fraîche / Schmand unter das gare Gulasch rühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Samstag, 5. September 2015

Marmorkuchen



Zutaten:
6 Eier (Größe M, oder 4 Eier Größe L)
140 g Zucker
1 P. Vanillezucker
250 ml Öl/Margarine
400 g Mehl
100 g Speisestärke
1 P. Backpulver
200 ml Milch

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Glasur:
Vollmilchschokolade


Zubereitung:
  1. Ofen vorheizen auf 175 °C Heißluft.
  2. Die Margarine mit dem Zucker cremig rühren. 
  3. Nach und nach die Eier hinzu und jedes Ei gut schaumig rühren.
  4. Die restlichen Zutaten hinzufügen und kurz verrühren. (Sobald Mehl im Teig ist sollte nicht mehr lange gerührt werden!)
  5. Den Teig halbieren. Die erste Hälfte in eine Springform geben.
  6. Für den dunklen Teig etwas Kakao (etwa 40-50 g) mit Milch vermischen und mit dem Teig verrühren. Den dunklen Teig über den hellen Teig geben und mit einer Gabel Marmor-Muster herstellen. 
  7. Den Kuchen bei 175 °C Heißluft etwa 45 Minuten backen. 
  8. Stäbchenprobe nicht vergessen ! 
Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, die Schokolade für den Überzug schmelzen lassen. Mit einem Pinsel gleichmäßig den Kuchen überziehen und auskühlen lassen.

Zitronenkuchen


Zutaten:
6 Eier (Größe M, oder 4 Eier Größe L)
140 g Zucker
1 P. Vanillezucker
250 ml Öl/Margarine
400 g Mehl
100 g Speisestärke
1 P. Backpulver
200 ml Milch
3/4 Fläschchen Zitrone

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.


Glasur:
1 Zitrone
1/2 Pk Puderzucker


Zubereitung:
  1. Ofen vorheizen auf 175 °C Heißluft.
  2. Die Margarine mit dem Zucker cremig rühren. 
  3. Nach und nach die Eier hinzu und jedes Ei gut schaumig rühren.
  4. Die restlichen Zutaten hinzufügen und kurz verrühren. (Sobald Mehl im Teig ist sollte nicht mehr lange gerührt werden!)
  5. 3/4 von dem Zitronenfläschen dazu geben und gut rühren.
  6. Den Kuchen bei 175 °C Heißluft etwa 45 Minuten backen. 
  7. Stäbchenprobe nicht vergessen ! 
Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Puderzucker mischen. Mit Pinsel den Kuchen gleichmäßig überziehen.

Freitag, 4. September 2015

Geflügelcurry mit Banane

 

Zutaten:
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hühnchenbrust
  • 1 Dose Ananasscheiben (560 g Abtropfgewicht 340g)
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Curry
  • 1 Brühwürfel
  • 200 ml Ananassaft
  • 300 ml Wasser
  • ½ Becher Schmand
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • 1-2 EL Soßenbinder
  • 1 Banane, kleine Stücke schneiden

Zubereitung:
  1. Zwiebel fein würfeln 
  2. Hähnchen in große Streifen schneiden, Salzen, Ofeffern und in Speisestärke wenden
  3. Ananas abtropfen lassen und Saft auffangen
  4. Öl erhitzen - Fleisch anbraten – rausnehmen
  5. Zwiebeln glasig andünsten
  6. Ananassaft & Curry rein und gut verrühren
  7. Schamand und Brühwürfel dazu
  8. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln
  9. Gewürze hinzu1 Minute kochen lassen
  10. Banane darunter