Dienstag, 30. Dezember 2014

Pasta Aszuta - Bolognesesoße


  
Zutaten: 
Öl
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Tube Tomatenmark
½ Liter Wasser
Salz & Pfeffer
Pizzagewürz
Thymian


Zubereitung:
  1. Öl in Pfanne erhitzen und das Hack mit anbraten
  2. Zwiebeln in der Mitte der Zeit mit andämpfen lassen
  3. Tomatenmark dazu geben und nur kurz mit anbraten lassen (wird sonst bitter)
  4. Mit Wasser ablöschen
  5. Mit Gewürzen abschmecken
  6. ca. 1 Stunde köcheln lassen, nur so kann sich der Geschmack von Fleisch, Tomatensoße und Gewürzen entwickeln
  7. Zum Schluss nochmal abschmecken und nachwürzen
  8. Mit lecker Pasta und Parmesan servieren

Samstag, 13. Dezember 2014

Chili con Carne

 

Zutaten:
2 Zwiebeln
1 EL Öl
500 g gemischtes Hackfleisch
1 große Dose geschälte Tomaten (oder 2 kleine)
2 Dosen Kidneybohnen
1 Dose Mais
Salz
Pfeffer
1 TL Cheyennpfeffer 
1 TL Paprika Edelsüß
1 TL Chilipulver
1 kleiner Tropfen Tabasco

Zubereitung:
  1. Zwiebeln fein hacken
  2. In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebeln darin glasig werden lassen.
  3. Hackfleisch hinzufügen und gut anbraten
  4. Geschälte Tomaten hinzugeben und erwärmen
  5. Mit Gewürzen abschmecken
  6. Parallel die Bohnen und den Mais abtropfen lassen
  7. Evt. in die Soße etwas Wasser geben
  8. Abschmecken
  9. Zum Schluß den Mais und die Bohnen reingeben und diese darin erwärmen
  10. Mit Schmand und Baguettebrütchen servieren

Gyrospizza mit Feta und Avocado



Zutaten:
400 g Mehl
1 EL Zucker
Salz
1/2 Würfel (21 g) Hefe
10 EL Olivenöl
600 g Schweineschnitzel Gyros vom Metzger
5 Zwiebeln
Pfeffer
1 rote Paprikaschote
250 g Tomaten
1/2 Bund Thymian
300 g Fetakäse
100 g Parmesankäse
Thymian
1 Dose (425 ml) passierte Tomaten
2 Knoblauchzehen
1/2 Salatgurke (ca. 300 g)
500 g griechischer Sahnejoghurt
1 Avocado
Backpapier 


Zubereitung:
  1. Mehl, Zucker und Salz in einer großen Rührschüssel mischen. Hefe in 225 ml lauwarmem Wasser unter Rühren auflösen. Hefewasser und 7 EL Öl in die Mehlmischung gießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 
  2. Inzwischen Schnitzel waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Majoran, Salz, Pfeffer und Paprika in einer Schüssel mit 7 EL Öl gut vermengen. 
  3. Paprika halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Feta grob zerbröseln. Parmesan fein reiben. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen grob von den Stielen zupfen. Tomaten waschen, putzen und in Spalten schneiden. 
  4. Eine große Pfanne erhitzen, Fleisch darin unter Wenden anbraten, herausnehmen. Hefeteig halbieren. Jedes Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten und oval (ca. 20 x 40 cm) ausrollen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. An einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
  5. Einen Teigfladen mit ca. der Hälfte den passierten Tomaten bestreichen, mit ca. der Hälfte Fleisch, Paprika, Tomaten und Oliven belegen und mit ca. der Hälfte Parmesan und Feta bestreuen. Mit ca. 1/4 des Thymians bestreuen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) auf der unteren Schiene 20–25 Minuten backen. 
  6. Für das Tsatsiki Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Gurke waschen, putzen und grob reiben. Joghurt und Knoblauch verrühren. Gurke unterrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Avocado halbieren, entkernen, Schale abziehen und Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Zweite Pizza wie die erste belegen.
  7. Erste Pizza aus dem Ofen nehmen. Zweite Pizza ebenso backen. Fertige Pizza mit ca. der Hälfte der Avocado belegen. Tsatsiki in einem Schälchen dazureichen. Zweite Pizza aus dem Ofen nehmen, mit restlicher Avocado übestreut anrichten.

Freitag, 5. Dezember 2014

Ofenpfannkuchen mit Gemüse und Feta


Zutaten Pfannkuchen:
125 g Mehl
1 TL Backpulver
5 Eier (M)
Milch
Wasser mit Kohlensäure
Salz

Zutaten Belag:
2 große Möhren
1 rote Paprika
1 Bund Lauchzwiebeln
200 g Feta
1 Bund Pertersilie
1 Bund Schnittlauch
400 g Schmand

Öl

Zubereitung:
  1. Backblech mit Backpapier auslegen, mit Öl beträufeln
  2. In den Backofen schieben (Heißluft 175 Grad)
  3. Möhren und Paprika schälen, putzen, waschen und in feine Streifen schneiden
  4. Lauchzwiebel waschen, putzen und in Ringe schneiden
  5. Feta zerbröckeln
  6. Nun die Möhren, Paprika und Frühlingszwiebeln in Öl leicht andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  7. Aus den Zutaten für den Pfannkuchen einen Teig herstellen und gleichmäßig auf das heiße Backblech gießen. 
  8. Mit Feta und Gemüse bestreuen und für weitere 10-20 Minuten in den Backofen. 
  9. In der Zwischenzeit Kräuter waschen und schneiden. MIt dem Schmand verrühren und mit Salt und Pfeffer abschmecken.
  10. Pfannkuchen mit Hilfe von Backpapier auf dem Blech aufrollen und in Stücke schneiden.
  11. Mit Kräuterschmand servieren.

Montag, 22. September 2014

Birnenkuchen




Zutaten Teig:

  • 125 g Margarine 
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • Salz
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver 
  • 1 Dose Birnen oder 2-3 frische Birnen

Zutaten Guß:
  • 500 g Quark
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 ganzes Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 100g Zucker
  • ½ l Milch
  • 75ml Öl

Zutaten Baiser:
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Zubereitung:
  1. Aus Puddingpulver und Milch einen Pudding kochen, diesen abkühlen lassen.
  2. Aus den Teigzutaten eine Mürbeteig herstellen, dann kaltstellen.
  3. Birnen in Streifen schneiden, abtropfen lassen.
  4. Teig in eine gefettete Springform drücken. Birnenstreifen darauf verteilen.
  5. Abgekühlten Pudding mit den übrigen Gußzutaten verrühren, auf die Birnen geben und glattstreichen. 
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 50 Min bei 180° C backen.
  7. Eiweiß und Zucker steif schlagen, auf den Kuchen geben und noch einmal 10 Minuten backen.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Zitronen-Biskuitrolle




Zutaten für den Buskuit:

  • 4 Stück Eier
  • 50 g. Zucker
  • 50 g. Mehl
  • 40 g. Speisestärke
  • Salz

               

Zutaten für die Füllung:

  • 500 g. Magerquark
  • 75 g. Zucker
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Päckchen Gelantine-Fix
  • 200 ml Schlagsahne
  • abgeriebe Schale einer unbehandelten Zitrone


Zubereitung:

  1. Für den Biskuit Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz mit den Quirlen des Handmixers auf höchster Stufe in 7-8 Minuten cremig schlagen.
  2. Mehl und Stärke darübersieben und unterheben.
  3. Teig dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (35 x 40 cm) streichen und im heißen Ofen bei 175 Grad Heißluft auf der zweiten Schiene von unten 6 - 8 Minuten backen. Ein Geschirrtuch mit etwas Zucker bestreuen.
  4. Biskuitboden vom Blech nehmen und mit dem Papier nach oben auf das Tuch legen, das Papier mit etwas Wasser einpinseln und vorsichtig abziehen, den Biskuit mit dem Tuch aufrollen und beiseitelegen.
  5. Für die Füllung Topfen, Zucker, Zitronenschale und -saft sowie Gelantine verrühren und eine Minute weiterrühren.
  6. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
  7. Biskuit wieder ausbreiten.
  8. Die Topfencreme auf den Biskuit streichen, dabei an der oberen langen Kante einen Rand von 2 cm Breite lassen.
  9. Mithilfe des Geschirrtuchs von der unten langen Kante her aufrollen.
  10. 1 Stunde kalt stellen.
  11. Mit Puderzucker bestäubt servieren.